Aufbau eines Arlbergbahn-Archivs

Mit Fug und Recht kann der Bau der Arlbergbahn von 1880 bis 1884 als das wichtigste Ereignis in der Geschichte des Klostertals wie auch des Stanzertals betrachtet werden. Der Bahnbau brachte bis dahin ungeahnte Veränderungen im Landschaftsbild dieser beiden Talschaften, die seit Jahrhunderten eine wichtige Ost-West-Verkehrsverbindung darstellen. Weniger sichtbar und doch nicht weniger bedeutsam sind die sozialen Veränderungen, die mit dem Bau der Arlbergbahn einhergingen. 

 

Angesichts der immensen Bedeutung dieser Thematik ist es verwunderlich, dass es bis heute keine Dokumentationsstätte für die Geschichte und das Kulturerbe der Arlbergbahn gibt. Der Museumsverein Klostertal erachtet daher den Aufbau eines Arlbergbahn-Archivs als wichtigen Impuls für die Regionen Klostertal und Stanzertal. Auf dieser Webseite informieren wir darüber. Für die Schaffung einer Grundlage haben wir folgende Crowdfunding-Kampagne gestartet:

 

Noch mehr Informationen und Bilder finden Sie auf der Homepage der Arlbergbahn: www.arlbergbahn.com

Die Crowdfunding-Kampagne ist sowohl für Private als auch für Unternehmen eine tolle Investition:

 

Hier finden Sie eine kleine Auswahl an Fotos, die Hanno Thurnher in den letzten Jahren aufgenommen und zusammengetragen hat. Insgesamt sind es mehr als 1.000 Bilder, welche die gesamte Strecke der Arlbergbahn dokumentieren. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0