Exkursion: Sakrales Kulturgut im Klostertal

Die Bedeutung des sakralen Kulturguts für das Klostertal geht schon aus den Bezeichnungen hervor, die diese Region in den letzten 800 Jahren trug. Hieß das Tal bei der Erstnennung 1218 noch „St. Mariental“, so änderte sich sein Name in den folgenden rund 200 Jahren schließlich auf Klostertal. Das sakrale Erbe des Mittelalters ist heute nur noch teilweise erhalten und vor allem in der Barockzeit überlagert worden. Die im 17. und 18. Jahrhundert errichteten bzw. umgebauten Kirchen und Kapellen zeugen von einer ausgeprägten Volksfrömmigkeit. In einer Exkursion im Rahmen der Ausstellung „In valle sancte Marie“ im Klostertal Museum wird das sakrale Kulturerbe des Klostertals vorgestellt. Sie führt von der Pfarrkirche Stuben am Arlberg über Langen, Klösterle, Wald, Dalaas bis nach Braz.

Freitag, 13. Juli 2018

Treffpunkt: 14.00 Uhr, Pfarrkirche Stuben am Arlberg

 

Bitte um Anmeldung bis 12. Juli an Kathrin Novis

Tel. +43 650 5200 932

e-Mail: info@museumsverein-klostertal.at 

Es werden Fahrgemeinschaften gebildet.