Josef von Schmuck und Dalaas

 

Josef von Schmuck (1850-1931) hat im Klostertal in vielerlei Hinsicht Spuren hinterlassen. Der Geistliche war über Jahrzehnte Heilig-Kreuz-Benefiziat in Dalaas, zudem ein Vordenker des Fremdenverkehrs sowie ein wichtiger Förderer der Schützengilde Klostertal. In dieser Funktion kümmerte er sich während des Ersten Weltkriegs in besonderer Weise um die Soldaten aus dem Klostertal und deren Familien. Schriften aus dem Nachlass dieser markanten Persönlichkeit befinden sich mittlerweile im Archiv des Museumsvereins Klostertal. Nachdem von Schmuck auch Ehrenmitglied der Sektion Freiburg im Breisgau des Deutschen Alpenvereins war (und die Festpredigt bei der Eröffnung der Freiburger Hütte gehalten hatte), wird anlässlich der Ausstellung „Hoch: Hinaus“ der Sektion Freiburg an ihn erinnert. Der Museumsverein Klostertal publiziert dazu eine Broschüre zu Josef von Schmuck und dem Heilig-Kreuz-Benefizium in Dalaas.
Diese wird in Zusammenhang mit einer kleinen Ausstellung präsentiert, wobei die Ausstellungstafeln im Vorraum der Heilig-Kreuz-Kirche und Bilder zum Thema im Gasthof Post zu sehen sind.

 

Eröffnung: 23. Juni 2017, 18.00 Uhr, Gasthof Post Dalaas